Konferenzbeitrag “Modellgetriebene Softwareentwicklung am Beispiel einer Baustatik-Softwareplattform”

  • Version
  • Download
  • Dateigrösse 113.68 KB
  • Erstellungsdatum 17. Dezember 2019
  • Download

Modellgetriebene Softwareentwicklung verspricht durch automatisierte Softwareerstellung höhere Entwicklungsgeschwindigkeiten und verbesserte Softwarequalität für Softwareprodukte mit gleichem fachlichen Problemraum.

Sie ist damit auch für den Entwicklungsprozess von Baustatik-Softwareplattformen relevant.
Am Beispiel einer Fachklassen-Generierung für ein Baustatik-Modul werden die Konzepte dieser Vorgehensweise erläutert. Aus einem fachlichen Modell in XML-Syntax wird mit einem Quellcode-Generator eine Java-Klasse erzeugt. Dazu wird das Modell mit Hilfe einer Domänenspezifischen Sprache formalisiert, wobei ein Metamodell in XSD zum Einsatz kommt.