TragWerk ist auch im Bereich der Forschung aktiv. Die nachfolgenden Beiträge geben eine kurzen Überblick über die Arbeiten in den einzelnen Fachbereichen.

Für die Bemessung von Vertikalverglasungen nach der TRLV stehen für verschiedene Glasaufbauten entsprechende Diagramme / Bemessungstafeln zur Verfügung. Die Vertikalverglasung ist allseitig linienförmig gelenkig gelagert. In den Diagrammen ist bei Isolierglas die Klimalast bereits berücksichtigt. Die Berechnung der Tabellenwerte erfolgte mit der Glasdickenberechungs-Software TW Glas (TRLV).

Im Rahmen der Forschungstätigkeit an der TU Dresden wurde auf der Konferenz CIB W078 2010 der Beitrag zum Thema

BIM-BASED GENERATION OF MULTI-MODEL VIEWS

von Sebastian Fuchs als Koautor veröffentlicht. Nachfolgend wird hier die Kurzfassung (engl.) wiedergegeben:

Im Rahmen der Forschungstätigkeit an der TU Dresden wurde auf der Konferenz ECPPM 2010 der Beitrag zum Thema

A framework for multi-model collaboration and visualisation

von Sebastian Fuchs veröffentlicht. Nachfolgend wird hier die Kurzfassung (engl.) wiedergegeben:

TragWerk betreibt Grundlagenforschung zum Tragverhalten von Bogenkonstruktionen. Es wurde bereits ein „Ebenes Diskontinuumsmodell“ auf Grundlage der Finiten-Elemente-Analyse in Verbindung mit einem semiprobabilistischen Sicherheitskonzept fertig entwickelt; vertiefende Forschungsarbeiten zum räumlichen Tragverhalten dauern an.